Seilergasse 8

Filme
Datum: Freitag, 29. Dezember 2017 21:15

Eintritt:
6 Euro

Krimi im Dezember

Seilergasse 8

DDR 1960, 91 Min, 35mm, R.: Hans-Joachim Kunert, D.: Martin Flörchinger, Manja Behrens, Dieter Perlwitz, Dietrich Kerky

„Das Haus Seilergasse 8 in Rostock: Bei Familie Schlehufer tropft Wasser von der Decke. Auf Klopfen und Klingeln öffnet die Obermieterin Lisa Gau nicht die Wohnung, so dass Schlehufer sich gewaltsam Zutritt verschafft. Das Wasser hat bereits die Küche überflutet, im Schlafzimmer findet Schlehufer die junge Mieterin tot in ihrem Bett vor. Die Ermittlungen übernimmt Albert Schirding von der Mordkommission der Volkspolizei – er wohnt ebenfalls in der Seilergasse 8.

Eine Befragung der Hausbewohner bleibt ohne Ergebnis, keiner kannte die junge Frau näher, so dass zunächst alles auf Selbstmord hindeutet. Doch es fehlt ein Motiv. Spätestens mit dem Fund von Zyankali-Spuren ist sich Schirding sicher: Die junge Nachbarin muss ermordet worden sein.

Kriminalfilm der DEFA, in dem die viel beschworene sozialistische Menschengemeinschaft kritisch durchleuchtet und ad absurdum geführt wird. Als psychologisches Porträt einer Hausgemeinschaft mit ihren unterschiedlichen Individuen interessant und gut gespielt, wenn auch am Ende mit politisch-belehrenden Tendenzen befrachtet.“ (Lexikon des internationalen Films)

 

 

 

Alle Daten


  • Freitag, 29. Dezember 2017 21:15