Asphyxia

Filme
Datum: Mittwoch, 17. Januar 2018 21:15

Eintritt:
6 Euro

Asphyxia

Iran 2017, 107 Min, OmeU, R.: Fereydoun Jeyrani, D.: Navid Mohammadzadeh, Elnaz Shakerdust, Pardis Ahmadieh

“Massoud weist seine Frau Nasim in eine psychiatrische Anstalt ein, weil sie unter starken psychischen Problemen leidet. In der Anstalt nimmt sich die Pflegerin Sahra der verstörten Frau an und sie entdeckt schnell, dass vielmehr mit Massoud etwas nicht stimmt ...” (www.filmstarts.de)

Fereydoun Jeyranis Film ist ein wendungsreicher Noir-Thriller in der Tradition Alfred Hitchcocks, der gleichzeitig die Genderpolitik Irans reflektiert. Die Anspielungen auf Hitchcock, besonders auf „Vertigo“, sind zahlreich, der Streifen zitiert aber auch andere Film-Noirs (z. B. „Gaslicht“ und „Die Teuflischen“), „Asphyxia“ zudem ein Film, der von einer Frau handelt, die von Männermacht beherrschten Institutionen und Situationen ausgeliefert ist und im Laufe der Handlung an einen Homme fatale gerät.

 

 

 

Alle Daten


  • Mittwoch, 17. Januar 2018 21:15
  • Samstag, 13. Januar 2018 21:15
  • Freitag, 12. Januar 2018 21:15