Rude Boy

rude_boy
Kategorie
Filme
Datum
Donnerstag, 5. November 2020 21:15

Rude Boy

Großbritannien 1981, 133 Minuten, Originalversion mit partiell deutschen Untertiteln, 35mm, Regie: Jack Hazan, David Mingay, Darsteller: Ray Gange, Joe Strummer, Caroline Coon, Dave Armstrong

Da steht er nun am Waschbecken des ranzigen Hotelzimmers und schrubbt den Schmutz aus seinem „Brigate Rosse“-Shirt. So richtig sauber wird’s allerdings nicht. Wäre ja auch unpassend für Rude Boy. Der halbdokumentarische Clash-Streifen zeigt nicht nur Joe Strummer beim Wäschewaschen, sondern auch das Vereinigte Königreich der späten 70er von seiner schmutzigen Seite: Arbeitslosigkeit, Rassismus, Straßenschlachten. Mittendrin: die vielleicht wichtigste Punk-Band der Welt und deren fiktiver Roadie Rude Boy (Ray Gange). „No Future“ prangt in großen Lettern auf seiner Stirn, wenn er gelangweilt im Sex-Shop jobbt, den Hassreden der National Front lauscht und stockbesoffen im Publikum von The Clash steht. Dazwischen einzigartige Konzert-Schnipsel und distanzlose Backstage-Aufnahmen der Band – Filmemacher Jack Hazan ging Strummer und Co. mächtig auf den Senkel mit seiner aufdringlichen 35mm-Kamera. Dafür gebührt im Dank, erlaubt „Rude Boy“ doch einen ungeschönten, authentischen Blick auf The Clash, fern aller Heldenverehrung.

POPcore! - Musikfilme im KommKino

Unter dem Label „POPcore!“ zeigen wir einmal im Monat einen Musikfilm in unserem Saal. Dabei flimmern sowohl klassische Konzertfilme als auch Dokus und Spielfilme über die Leinwand. Und auch hinsichtlich der Musikgenres setzen wir uns keine Grenzen. Metaller kommen ebenso auf ihre Kosten wie Freunde elektronischer Musik, Punks treffen aus Hip-Hopper, Mods auf Rocker.

 

 
 

Alle Daten

  • Donnerstag, 5. November 2020 21:15