Condottieri

condottieri
Kategorie
Filmfestivals
Datum
Samstag, 14. November 2020 14:00

Condottieri

Deutschland/Italien 1937, 97 Minuten, deutsche Fassung, 35mm, Regie: Luis Trenker, Werner Klingler, Darsteller: Luis Trenker, Ethel Maggi, Carla Svega, August Eichhorn

Eine Koproduktion zwischen dem faschistischen Italien und dem NS-Staat, ein glorifizierendes Historienspektakel über das kurze Leben des titelgebenden Söldnerführers Giovanni de’ Medici, eine monumentale Selbstinszenierung des Südtirolers Luis Trenker. All das (und so manches mehr) ist „Condottieri“. Ein überbordender Bilderrausch, ein gewaltiges Tableau, ein mosaikartiges Fresko. Diese Manie Trenkers, der Hauptfigur des Films, welche sich in einer „ununterbrochenen Aneinanderreihung von großartigen Bildern“ mit der Wucht früher Ausstattungsorgien à la Griffith und DeMille über den staunenden Zuschauer ergießt. Irgendwo zwischen dem lyrischen Brutalismus von „Alexander Newski“ (1938) und dem sentimentalen Pathos von „Braveheart“ (1995). Von fern erinnert das alles an die bahnbrechende Monstrosität der Inszenierung in „Rambo II – Der Auftrag“ (1985). Vor allem ist „Condottieri“ jedoch ein Wiedergänger und gespenstischer Zwilling von „Conan, der Barbar“ (1982). Film als Aneinanderreihung symbolschwangerer Momente, Kunst und Geschichte als Mythosmaschine.

 
 

Alle Daten

  • Samstag, 14. November 2020 14:00