Die 120 Tage von Sodom

salo
Kategorie
Filme
Datum
Mittwoch, 1. Juni 2022 21:15

Die 120 Tage von Sodom

OT: Salò o le 120 giornate di Sodoma, Italien 1975, 113 Minuten, deutsche Fassung, digital, R.: Pier Paolo Pasolini, D.: Paolo Bonacedlli, Giorgo Cataldi, Aldo Velletti

Im März wäre Pier Paolo Pasolini 100 Jahre alt geworden. Leicht verspätet würdigen wir den italienischen Filmemacher mit "Die 120 Tage von Sodom“.

Vier Vertreter eines faschistischen Staates haben sich auf ein Anwesen zurückgezogen, auf dem sie an entführten jungen Frauen und Männern jede Form der Perversion ausleben - bis zum unvermeidlichen bitteren Ende.

Frei nach Marquis de Sade erzählt Pasolini eine schockierende Geschichte um Macht, Moral, Politik, Gesellschaft und Perversion, die selbst nach heutigen Maßstäben höchst verstörend wirkt. Ein Film, der noch immer tief unter die Haut geht. Die Details der Zensurgeschichte würden jeden Rahmen sprengen - ebenso wie die Details zu den Umständen von Pasolinis mysteriösem Tod kurz nach den Dreharbeiten.

Ein Meisterwerk, nach wie vor die wohl beste filmische Auseinandersetzung mit dem Faschismus. Ein Film, den man mindestens einmal im Leben gesehen haben sollte. Den die meisten aber wohl kein weiteres Mal sehen möchten.

 

 

 

 
 

Alle Daten

  • Mittwoch, 1. Juni 2022 21:15