Patty Hearst

Kategorie
Filme
Datum
Freitag, 15. Februar 2019 21:15

Patty Hearst

Großbritannien/USA 1988, 108 Min, 35mm, deutsche Fassung, R.: Paul Schrader, D.: Natasha Richardson, William Forsythe, Ving Rhames

Nach einer wahren Geschichte, die seinerzeit einiges Aufsehen erregte: „Patricia Hearst, genannt Patty, kommt aus gutem Hause. Am Abend des 04. Februar 1974 wird sie von der revolutionären „Symbionese Liberation Army (SLA)“ entführt. Die Organisation hat verschiedene Forderungen, unter anderem soll die Befreiung von zwei inhaftierten Mitgliedern der Gruppe und 4 Millionen Dollar im Austausch gegen Patty erpresst werden. Zeitgleich wird sie in Wandschränken eingesperrt, revolutionär indoktriniert und in die sexuellen Aktivitäten der Gruppe aufgenommen. Schließlich wird ihr die Entscheidung überlassen, bei der Gruppe zu bleiben. Sie gibt sich den Namen Tania und beteiligt sich an Überfällen. Als der Anführer der Cinque getötet wird, folgen zudem Anschläge auf Polizeieigentum. Am 18. September 1975 werden Patricia und weitere SLA-Mitglieder verhaftet. Es ist an Juristen und Psychiatern, festzustellen, ob sich Patty freiwillig an den Maßnahmen der SLA beteiligt hat. (www.ofdb.de)

Trotz seines vergleichsweise geringen Budgets ist Patty Hearst ein wunderbar gemachter Film, der zur Gänze Pattys eingeschränkten Blickwinkel einnimmt. Er ist mitunter stilisiert, absolut direkt und gleichermaßen schockierend wie auf grimmige Weise komisch. (Vincent Canby, New York Times)

 

 
 

Alle Daten

  • Freitag, 15. Februar 2019 21:15

Demnächst im Komm

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
3
5
9
10
11
12
13
14
15
16
17
24
26
31

Newsletter


 
* indicates required