Meine keine Familie

Filme
Datum: Dienstag, 26. November 2019 21:15

Eintritt:
6 Euro

Meine keine Familie
Österreich 2012, 93 Min., deutsche Originalfassung, digital, Regie: Paul-Julien Robert, Darsteller: Florence Desurmont, Claudia Muehl, Otto Muehl, Egon Redent

„Gemeinschaftseigentum, freie Sexualität, Auflösung der Kleinfamilie, – das waren die Grundprinzipien des Friedrichshofs, der größten Kommune in Europa, die vom Wiener Aktionisten Otto Mühl Anfang der 70er Jahre gegründet wurde. Der Regisseur Paul-Julien Robert, der in diese Kommune hineingeboren wurde, begibt sich in „Meine keine Familie“ auf eine persönliche Reise in die eigene Vergangenheit. Ausgehend von Archivmaterial, das im Film erstmalig öffentlich gezeigt wird, konfrontiert der Regisseur sich selbst und seine Mutter mit der Frage: Was ist Familie?“ (freibeuter film)

Eine hochinteressante mehrfach preisgekrönte Doku. Sie wurde bisher mit dem Wiener Filmpreis für den besten Dokumentarfilm des Jahres und dem OmU-Preis beim DOK.fest München ausgezeichnet. Der Film gewann außerdem sowohl den Österreichischen Filmpreis als bester Dokumentarfilm, als auch den Österreichischen Filmpreis für den besten Schnitt (Oliver Neumann).

„Paul-Julien Robert hat einen überzeugenden und reifen Dokumentarfilm geschaffen, weil er bei aller persönlichen Betroffenheit die künstlerische Contenance bewahrt.“ (Jury-Begründung DOK.fest München)

„Auf seiner Reise zu ehemaligen Kommunarden und ihren Kindern reflektiert MEINE KEINE FAMILIE, was die Diktatur der Selbstbefreiung mit ihnen angerichtet hat. Der Film sieht sie dabei nicht nur als bedauernswerte Opfer, eher als beschädigte Familie. Und die Wärme dieser Ambivalenz macht Paul-Juliens Selbstbefragung sehenswert.“ (Claudia Lenssen, epd-film)

 

 

 

Alle Daten


  • Dienstag, 26. November 2019 21:15