Cruising

Filme
Datum: Mittwoch, 27. November 2019 21:15

Eintritt:
6 Euro

Cruising

USA 1980, 101 Min., deutsche Fassung, 35mm, Regie: William Friedkin, Darsteller: Al Pacino, Paul Sorvino, Karen Allen, Richard Cox

Ein bisschen SM mag ja ganz amüsant sein, doch was dieser Serienkiller treibt, geht eindeutig zu weit. Schließlich hat New Yorks Lederszene keine Lust, sich nach dem nächsten Beischlaf für immer zur Ruhe zu betten. Zum Glück hat das NYPD findige Cops wie Steve Burns (Al Pacino) in seinen Reihen. Der passt nicht nur perfekt ins Beuteschema des Killers, sondern sieht in seinem Tierhaut-Tutu auch schärfer aus als ein 20-köpfiger Junggesellenabschied beim „YMCA“-Tanzen. Womit der knallharte Bulle jedoch nicht rechnet: Undercover bedeutet in diesem speziellen Fall eben auch, sich mit den eigenen Abgründen ganz unten zu beschäftigen ...

Die Geister, die William Friedkin mit „Cruising“ rief, konnte kein Exorzist vertreiben: Wochenlang erntete der Regisseur die Wut der Gay-Community, die ihm Schwulenfeindlichkeit vorwarf. Aufrufe zur Sabotage der Dreharbeiten machten die Arbeit nicht unbedingt einfacher. Als der düstere Film, der teilweise in „echten“ Schwulenclubs gedreht wurde, endlich fertig war, hagelte es für „Cruising“ das berüchtigt-prüde X-Rating, das ihn als Pornografie abstempelte. Auch bei der Kritik fand Friedkins Werk wenig Anklang. Inzwischen ist „Cruising“ völlig zurecht rehabilitiert und fesselt als atmosphärisch-dreckiges Dokument einer bewegten Zeit.

 

 

 

Alle Daten


  • Mittwoch, 27. November 2019 21:15