Black Christmas

Filme
Datum: Donnerstag, 19. Dezember 2019 21:15

Eintritt:
6 Euro

Black Christmas

USA/Kanada 2006, 84 Min., deutsche Fassung, 35mm, Regie: Glen Morgan, Darsteller: Katie Cassidy, Michelle Trachtenberg, Kristen Cloke

„Es ist Weihnachtsabend und während draußen ein Schneesturm wütet, sitzen die verbliebenen Mitglieder einer weiblichen Studentenverbindung samt ihrer Hausmutter vor Weihnachtsbaum und Geschenken. Doch eins der Geschenke ist für keinen von ihnen, sondern gemäß einem alten Brauch für einen Mörder. Denn vor langer Zeit war dieses Haus das Heim des Psychopathen Billy, der von seiner Mutter auf den Dachboden gesperrt wurde, nachdem diese seinen Vater erschlagen hatte. Nachdem ein Kind mit einem neuen Liebhaber nicht zustande kam, nahm die Mutter die Sache mittels Billy in eigene Hände und so wurde der Junge Bruder und Vater einer Tochter zugleich. Bis sich eines Tages die Situation in einem Gewaltakt am Weihnachtsabend entlud. Bis zum heutigen Tag wähnt man Billy in der psychiatrischen Klinik, doch was ihm in den übrigen Jahren verwehrt blieb, gelingt in diesem Jahr: Billy macht sich auf den Weg nach Hause. Doch das ist nicht das einzige Problem, denn ein weiterer Killer meuchelt sich brachial durch das abgelegene Gebäude ...“ (ofdb.de)

Passend zum nun kommenden Blumhouse-Remake des Originals zeigen wir die 2006-Version erneut auf der großen Leinwand. Entstanden im Zuge der Slasher-Remake Welle der frühen 2000er wirkt Glen Morgan’s zweite Regiearbeit dank des reißerischen Trailers wie ein typisches, schnell produziertes Remake. Jedoch schuf der Regisseur eine komplett eigene, vom Original losgelöste Geschichte. Vor allem die für neuere Slasherfilme untypische warme, kräftige ja schon fast giallohafte Farbgebung heben den Film deutlich von der Masse der Remakes hervor und schafft eine dichte, intensive Atmosphäre, welche der sonst so wohligen Weihnachtsstimmung eine bitterböse neue Note verleiht.

 

 

 

Alle Daten


  • Donnerstag, 19. Dezember 2019 21:15