Death Watch – Der gekaufte Tod

Filme
death_watch
Datum: Dienstag, 24. November 2020 21:15

Eintritt:
6 Euro

Death Watch – Der gekaufte Tod

Deutschland/Frankreich 1980, 130 Minuten, deutsche Fassung, 35mm, Regie: Bertrand Tavernier, Darsteller: Romy Schneider, Harvey Keitel, Harry Dean Stanton

In einer nahen Zukunft haben die Menschen den Tod besiegt und sind nahezu unsterblich; die wenigen, die unheilbar krank sind oder aus anderen Gründen sterben wollen, können ihren Tod mit im Auge eingebauter Kamera einem Fernsehpublikum zur Schau stellen.

1980 erhielt der Film großes Kritikerlob und wurde als erschreckender als „Rollerball“ gepriesen. Berücksichtigt man die Zeitumstände, fällt auf, dass es in den Produktionsländern Deutschland und Frankreich eine Diskussion ums Privatfernsehen gab: die CDU wollte es, die CSU, die einen Kanzlerkandidaten für die Wahl im Herbst stellte, gab sich indifferent und die SPD wollte alleine am öffentlich-rechtlichen Fernsehen festhalten. „Death Watch“ schlug sich voll auf die Seite der Privat-TV-Gegner und gab einen Ausblick auf das drohende Unheil, das kommt, wenn sich das Privatfernsehen etabliert: Shows, in denen es um Leben und Tod geht, dem voyeuristisch-sensationsgierigen Publikum spektakulär feilgeboten. Ob der Film erschreckend ist oder plumpe Propaganda, kann nun erneut diskutiert werden.

 

 

 

Alle Daten


  • Dienstag, 24. November 2020 21:15