Maniacs – Die Horrorbande

Filme
neon_maniacs
Datum: Freitag, 26. November 2021 21:15

Eintritt:
6 Euro

Maniacs – Die Horrorbande

Originaltitel: Neon Maniacs, USA 1986, 91 Minuten, deutsche Fassung, 35 mm, Regie: Joseph Mangine, Darsteller: Alan Hayes, Leilani Sarelle, Donna Locke

Natalie überlebt einen Angriff auf sie und ihre Clique durch die „Neon Maniacs“, einer Bande von Dämonen, die unter der Golden Gate Bridge lebt, nur knapp. Doch niemand glaubt ihr, bis sie auf eine Horrorfilmregisseurin trifft, die den Übeltätern bereits auf der Spur ist, und die weiß, dass sie allergisch auf Wasser reagieren. Die jugendlichen Besucher eines Rockkonzerts, der Dämonen nahrhafteste Beute, werden daher mit Wasserspritzpistolen ausgerüstet …

Joseph Mangine ist eigentlich ein versierter B-Horrorfilm-Kameramann und konnte mit „Maniacs – Die Horrorbande“ einen handwerklich gelungenen Film schaffen. Weitab von echtem Horror liegt der Fokus des Films auf der ausgeflippten Mischung aus Eighties-Camp, Musikvideoästhetik und charmanter Naivität der Erzählweise. Zarte Gemüter sollten die Kinovorstellung dennoch nur mit Wasserspritzpistole besuchen.

„Der Film hat einfach alles, was man am Horrorkino seines Jahrzehnts wahlweise lieben oder verachten kann, im prallen Übermaß: eine tolldreiste Story, skurrile Masken und Effekte, einen klebrigen, zwischen Synthiepop und AOR-Rock pendelnden Soundtrack und jede Menge beknackt-irrwitziger Einfälle. Diese Mischung ergibt zwar keinen Sinn und schon gar keinen Horrorfilm, also einen, der Angst einflößt, erschreckt und schockiert, macht aber einen Heidenspaß, vorausgesetzt, man ist in der richtigen Stimmung und hat sich die Fähigkeit bewahrt, das überfrachtete Gehirn und die erwachsene Oberabgeklärtheit mal für 90 Minuten ausschalten zu können.“ (Oliver Nöding, Remember It for Later)

 

 

 

Alle Daten


  • Freitag, 26. November 2021 21:15