B-Film-Basterds - 11. Internationaler Trashologen-Kongress

Filmfestivals
Basterds_2022
Datum: Donnerstag, 30. Juni 2022 00:01 - Sonntag, 3. Juli 2022 23:59

Einzelticket:
6,-
Dauerticket:
76,-

B-FILM-BASTERDS - 11. INTERNATIONALER TRASHOLOGEN-KONGRESS

Fellow Basterds,

als am 19. Mai 2019 der Abspann von „Space Mutiny“ im Nürnberger KommKino über die Leinwand flimmerte, konnte noch niemand wissen, dass dies für lange Zeit die letzte Versammlung unseres erlesenen Clubs sein würde, denn im Jahr 2020 sollte die Welt eine andere werden ...
Es walzte nicht nur das Coronavirus über den Erdball und brachte das seinerzeit meistgehasste Wort „Kontaktbeschränkungen“ mit sich, nein, uns ereilte auch die traurige Nachricht, dass der Basterds- Gründer Markus „Dr. Acula“ Nowak völlig überraschend im Alter von nur 49 Jahren verstorben ist – und das ausgerechnet an dem Wochenende, an dem eigentlich das Festival hätte stattfinden sollen.

Auch wenn das B-Film Basterds abgesagt wurde, existierte bereits ein von unserem Lieblingsdoc ursprünglich geplantes Festivalprogramm. Mithilfe des KommKinos ließ sich das auch tatsächlich rekonstruieren: Es freut uns sehr, in diesem Jahr das für 2020 geplante Programm im KommKino mit Euch nachholen zu können!

Es gibt zudem ein Festival-Jubiläum zu feiern: In diesem Jahr sind wir bereits zum zehnten Mal im KommKino zu Gast!

Das zelebrieren wir mit einer kunterbunten Mischung Buntem, in der wir Euch sowohl Amateurstreifen als auch auch Trash-Klassiker und Genrefilme zum Fraß vorwerfen. Von Vampiren über Giallo bis zu deutschem Exploitation gönnen wir Euch dieses Jahr Nischenvertreter, die bei den Basterds nicht zum Standardrepertoire gehören. Natürlich beschenken wir Euch auch mit den mittlerweile klassischen Zutaten für ein gelungenes B-Film-Basterds-Festival! Freut euch auf einen IFD-Ninjaknüller und einen Beitrag aus dem Fahrwasser des Luchadore-Kinos. Auch der beliebte und vor allem lehrreiche FWU-Kurzslot ist wieder dabei und kann mit erlesenen Köstlichkeiten im 16mm-Format aufwarten.

Im Geiste früherer Festivals und auch unserer Mutterseite badmovies.de:

Ein Film wird nicht deshalb verrissen, weil er von der Norm abweicht! Er verdient es, dass wir uns offen mit ihm auseinandersetzen. Ob diese Auseinandersetzung dann in Lachen, Weinen, Lob oder Hohn endet, wird sich zeigen.

Auf jeden Fall hoffen wir auf lustige, überraschende und vielleicht auch die einen oder anderen schädelsprengenden Momente.
Auch im mittlerweile 11. Jahrgang der B-Film Basterds freuen wir uns darauf, neben digitalen Vorstellungen wieder einige Filmkopien analog im 35mm-Format zeigen zu können. Lasst uns gemeinsam dem abseitigen Film auf unserem internationalen Trashologen-Kongress huldigen und der elitären Kunst der Filmkommentierung frönen.

Eine altehrwürdige Tradition darf natürlich auch diesmal nicht fehlen: Unser Publikumspreis, der „Golden Ninja Warrior Award“ prämiert den Zuschauerliebling des Festivals. Unsere bekannten Stimmzettel verteilen wir vor jeder Vorstellung und bitten Euch darum, Eure gnadenlose Bewertung (1/5 = furchtbares Elend, 5/5 = ewiges Meisterwerk) durch Einreißen abzugeben.

Und für alle, die von den B-Film Basterds nicht genug bekommen können: Am 23. - 25. September kehren die Basterds – nach endlos langer Hauptstadtabwesenheit, fünf ganze Jahre – auch in das Berliner Sputnik-Kino zurück!

Viel Vergnügen, stay basterd und möge es uns gelingen, Markus' Werk angemessen weiterzuführen!

Euer Horst

Dauerkartenbestellungen unter: tickets@bfilmbasterds.de

 

Das Programm im Überblick:

Donnerstag, 30. Juni:

21:15 Der Videopirat (35mm)
23:15 Die Sexabenteuer der drei Musketiere

Freitag, 01. Juli:

13:30 The Body Beneath
15:30 Queen Of Blood
17:15 Vampire Vienna
21:30 Magnum 45
23:45 Secret Of The Lost Empire

Samstag, 02. Juli:

14:00 FWU-Kurzfilmblock
15:30 Weiße Sklavin der grünen Hölle (35mm)
19:45 Troll 2 (+ Kurzfilm)
22:15 Hexen bis aufs Blut gequält
00:15 Überraschungsfilm

Samstag, 03. Juli:

14:00 Und die Bibel hat doch recht
16:00 Salon Kitty
21:00 Draculas Tochter und Professor Satanas

 

Hinweis für die Festivalbesucher:

Das B-Film Basterds versteht sich durchaus als „interaktives“ Festival. Zwischenrufe, lustige Bemerkungen und Ankündigung drohenden Exitus’ sind grundsätzlich immer willkommen und tragen zum besonderen Flair des Festivals bei. Es braucht also niemand sein Monokel vors Auge klemmen und zwei Finger abspreizen, wenn das Rotweinglas zum Munde geführt wird. Aber bitte behaltet auch im Gedächtnis, dass nicht jede Zuschauerin und jeder Zuschauer auch einen Live-Audiokommentar benötigt. Wer sich gestört fühlt, darf gerne auch der Person mal sanft in die Rippen boxen, wenn es mit der Redseligkeit übertrieben wird. Es sollen schließlich alle Gäste Ihren Spaß haben!

Danksagung

Ein herzliches Dankeschön an alle, die das B-Film Basterds möglich gemacht, mitgeschrieben, mitdiskutiert, mitorganisiert, mittelefoniert, mitvernetzt, mitgeguckt, mitgehört, mitgespielt, mitgegrübelt, mitgehirnstürmt, mitgemalt, mitgebastelt und alle anderen „mit“s mitgemacht haben!

Dankigste Dänke gehen insbesondere an:

Kommkino Nürnberg, Konstantin Hockwin, Cineploit, Michael Lomoz, Sputnik-Kino, Andrea Stosiek, Alexander Buchholz, Gregor Schenker, Reinhard Rieß, Thomas Hortian, Simon Ludwig, Mirco Puder, Jens Brugger, Michael Bölker, Christian Döll, Torsten Dewi, Gundolf Stahlmann, Dominik Weiss, Simon Weidmann, Kai Latteyer, Stefan Meckel, Rudolf Pohle, Andreas König, Markus Breker, Lukas Jötten, René Rausch, Lars Dreyer-Winkelmann, Stephan Selle, Nicky Nowak, Michael Heissmann, Udo Seelhofer
… und allen Unterstützer*innen und Gästen!

 

 

 

Alle Daten


  • Von Donnerstag, 30. Juni 2022 00:01 bis Sonntag, 3. Juli 2022 23:59