Mad Heidi

mad_heidi
Dienstag, 6. Dezember 2022 21:15

CH 2022, 92 Min., dF, digital, R.: Johannes Hartmann, D.: Alice Lucy, Max Rüdlinger, Casper Van Dien

Das junge Mädchen Heidi, das mit dem Großvater, einem Ziegenhüter, eine kleine Holzhütte in den Schweizer Alpen bewohnt, erlebt ein neues Abenteuer. Von brutalen Regierungstruppen wird sie entführt und muss sich gegen eine mit Käse gefüllte Hassmaschinerie zur Wehr setzen.

Nach mehr als drei Jahren konnte der erste Swissploitation-Film endlich fertiggestellt werden. Eine beeindruckende Crowdfunding-Kampagne finanzierte diesen unterhaltsamen Wahnsinnsstreifen. Herausgekommen ist ein wahres Blutfondue mit Kuckucksuhren, Taschenmessern und Toblerone. „Die Schweiz ist immer eine Reise wert. Schon allein die Flagge ist ein großes Plus.“ (Flo)

"Medienberichte (sorgten) für Aufmerksamkeit (...). So wurde dem Kantonspolizist Gregory Widmer wegen seiner Beteiligung als Co-Autor an dem Filmprojekt im März 2019 fristlos gekündigt, schließlich würden sich Szenen von Waterboarding mit Käsefondue und Polizeitruppen mit roten Schweizwappen-Armbänden in der Optik von SS-Uniformen nicht mit seinem Berufsethos vertragen. Widmer klagte erfolgreich dagegen, der Fall ging bis vors Bundesgericht." (Lutz Grannert, www.filmstarts.de)

"„Mad Heidi“ ist ein sehr unterhaltsamer Exploitation-Film, der Action und Komödie vereint. Johannes Hartmann und Sando Klopfstein verbindet eine große Liebe für dieses Genre, was man jeder Einstellung ihres Filmes ansieht, der neben einer tollen Hauptdarstellerin sehr viele kurzweilige, blutige und urkomische Momente zu bieten hat." (Rooven Linnarz, www.film-rezensionen.de)

 

 
 

Alle Daten

  • Dienstag, 6. Dezember 2022 21:15
  • Samstag, 3. Dezember 2022 21:15
  • Mittwoch, 30. November 2022 21:15