42. Tuesday Trash Night: Shopping

Filme
Datum: Dienstag, 19. Februar 2019 21:15

Eintritt:
6 Euro

42. Tuesday Trash Night: Shopping

OT: Chopping Mall, USA 1986, 77 Min., deutsche Fassung, digital, R.: Jim Wynorski, D.: Kelli Maroney, Tony O'Dell, Russell Todd

Wer hat nicht schon einmal mit dem Gedanken gespielt, wie es wäre, über Nacht in einem großen Kaufhaus eingesperrt zu sein? Man könnte all die tollen Spielsachen ausprobieren, über die Bettenlandschaft hüpfen oder den ganzen Schmuck und alle Klamotten ungestört ausprobieren. Diese oder ähnliche Dinge haben acht junge Menschen im Sinn, als sie genau ein solches Unterfangen in die Tat umsetzen. Allerdings haben die Teenager nicht daran gedacht, dass es sich hierbei um einen Bruch mit der Hausordnung des Einkaufszentrums und den Verstoß gegen geltende Gesetze handelt, was einen Trupp Security-Roboter auf den Plan ruft. Diese finden dieses Treiben nämlich gar nicht lustig und haben dem so einiges entgegenzusetzen. So einiges Blutiges …

"Filmemachen kann so einfach sein und keiner weiß das besser als Roger Corman. CHOPPING MALL ist potenziell tausendfach gesehener generischer Quark, aber in der richtigen Situation einfach der beste Film aller Zeiten. Hier bilden die einzelnen Dummheiten eine Symbiose, die sie gegen jede wohlfeile Erbsenzählerei immun macht. Am Ende steht da ein kleiner 75-Minüter mit hauchdünner Prämisse, häusergroßen Plotholes, turmhohen Logikfehlern, zahlreichen In-Jokes und der nötigen Dosis Sex & Gore, bereit zum herablassenden Urteil und alles, was man sagen kann ist: „Wow. War das gerade der unterhaltsamste Film ever?“" (Oliver Nöding, Remember It for Later)

"Betrachtet man das offenbar sehr geringe Budget, dann darf man Jim Wynorski, der sich mit seiner zeit- und termingerechten Arbeitsweise als guter Corman-Schüler erweist, beglückwünschen, denn nicht nur die blutigen Effekte sehen teurerer aus als sie eigentlich sind. " (Frank Trebbin, Die Angst sitzt neben dir)

Was zurzeit noch als Science Fiction wahrgenommen wird, kann innerhalb von 10 Minuten zur Realität werden, so schnell entwickelt sich die Technik und die Welt mit ihr. Daher kann man kaum sagen, ob die hier erzählte Geschichte in einem alternativen Universum spielt oder doch eine potentielle Zukunft zeigt. Ähnlich wie die erfolgreiche Serie „Black Mirror“ setzt sich „Shopping“ auf besonders eindringliche Weise mit dieser Thematik auseinander. Dazu haben wir hier einen charmanten Achtziger-Jahre-Streifen, der sich unbeschwert in den Retro-Hype der aktuellen Film- und Serien-Parade einreiht.

„80s looked like fun but took their mall security a little too serious.“ - Trucker Max

 

 

 

Alle Daten


  • Dienstag, 19. Februar 2019 21:15